Diese und weitere Themen finden Sie in der Ausgabe 3/12

Inklusive Gemeinde – eine Selbstverständlichkeit, die keine ist.

„Wozu brauchen wir eine Rampe? Es kommen doch eh keine Behinderten zu uns in den Gottesdienst!” In nicht wenigen Gemeinden wird so gedacht, ob man es laut sagt oder nicht. Auch wenn es beschämend ist: Meist ist staatliche Gesetzgebung nötig, damit sich Haltungen wie diese ändern. Dabei tut eine Gemeinde für alle tatsächlich allen gut.

Leseprobe

„Sind Sie auch ein Flüchtling und auf dem Weg nach Hause?”

Zurzeit leben in Deutschland etwa 1,3 Millionen Menschen mit Demenz, das heißt auf etwa 100.000 Menschen kommen 1.500 mit Demenz. Diese Menschen sind „anders”. Für die meisten von ihnen ist das gleichbedeutend mit der Erfahrung von Exklusion und Behinderung.

Leseprobe

Das Mehrgenerationenhaus Heidelberg

Manchmal reicht ein Gedanke: „Wer kümmert sich eigentlich ...?” Und aus dem berühmten Samenkorn wird ein richtig großer Baum, der vielen Menschen Schatten spendet. Das Mehrgenerationenhaus Heidelberg ist aus solch einer Überlegung entstanden. Eine „Agentur für gute Nachbarschaft” – ohne Kopierschutz!

Und neben vielen weiteren Themen:

Kirchengemeinde und Depression.
Ein Pilotprojekt im Kirchenbezirk Tübingen