Psychotherapie und Seelsorge: Sind das Geschwister? Oder vielleicht doch Rivalen?

Psychologie und Psychotherapie stehen auf der einen Seite. Theologie und Seelsorge auf der anderen. – Meinte man lange. Diese Zeiten sind zum Glück vorbei. „P&S Magazin für Psychotherapie und Seelsorge“ gehört zu denen, die den Dialog zwischen den Disziplinen und „Schulen“ vorangebracht haben und fördern. Im Gespräch zu sein weitet nicht nur den Horizont, es inspiriert auch die tägliche Arbeit. In jedem Heft blicken Theologie und Psychotherapie auf ein Thema, wissenschaftlich fundiert, aber fächerübergreifend verständlich. Neben dem Titelthema informiert P&S über Aktuelles und Wissenswertes aus der kirchlichen und therapeutischen Landschaft. Viermal im Jahr. Das Magazin für alle, denen Menschen wichtiger sind als Zäune.

"P&S, das Magazin für Psychotherapie und Seelsorge ist informativ, interdisziplinär, und es bezieht Standpunkte. Das weitet mir immer wieder den Blick über den eigenen frommen und fachlichen Tellerrand."

Dr. med. Ursula Arhelger-Neef, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, Fachärztin für Allgemeinmedizin

„Mit der Zeitschrift ‚P&S’ gibt es endlich ein Magazin, das auf kompetente Weise alte Fächergrenzen überwindet und einen wirklich ganzheitlichen Blick auf den Menschen wagt.“

Prof. Dr. Ralf Dziewas
Professor für Diakonik am Theologischen Seminar Elstal